|X| --- fenster zu
 
abschied


Foto: Gedenktag 2005 für Menschen, die Kinder und Geschwister verloren haben

„Es steht geschrieben, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Aber weißt du, wer ihr dabei zusieht? Es ist die Liebe! Die Liebe hält die Hoffnung in ihren Armen und wenn sie stirbt, dann ist da nur noch Liebe, die dich trägt", erfuhr die Sozialpädagogin Petra Speth

 

Trauerreden und besondere Abschiedsgestaltung im Trauerfall

Hier finden Sie etwas über:
- Ihre Situation und Wünsche im Trauerfall
und meine Angebote
Ihre Fragen & meine Antworten rund um das Thema Trauer 
 



Abschiedsfeiern in Wort und Gestaltung bewusst zelebrieren

IHRE SITUATION

Ein Mensch, der Ihnen nah war, ist von Ihnen gegangen.

IHR WÜNSCHE

Sie wollen bewusst Abschied nehmen und Ihrem Verstorbenen in seiner Einmaligkeit gedenken. Sie wünschen sich eine exklusive Gedenkrede, die maßgeschneidert:

- über Leben und  Wirken Ihres Verstorbenen spricht

- Ihre gemeinsame Geschichte erzählt und seine               Persönlichkeit facettenreich beleuchtet

- unvergessliche, gemeinsam verbrachte Augenblicke in     die schmerzvollen Momente des Abschieds leuchten       lässt

- den roten Faden im Dasein Ihres Verstorbenen aufrollt

- die über Abschied nehmen und sterben spricht

- die Ihrem Schmerz ein Bild gibt 

- die Worte des Trostes und der Dankbarkeit findet


Eine exklusive Gedenkrede, die Ihnen Ihre Antworten auf Ihre Fragen, wie zum Beispiel diese gibt:

- Was kommt danach?

- Was ist Sterben?

- Was ist der Sinn des Lebens?

- Was  hat es gebracht?


Außerdem wollen Sie der Abschiedsfeier einen persönlichen Rahmen geben.

Mein Angebot

Dann bin ich für Sie da.
In unserem Gespräch finden wir heraus:

- was Sie in der Trauerfeier hören wollen und was Ihre exklusive Gedenkrede beinhalten soll

- welche Dankesworte Sie oder ich sprechen sollen

- was für Sie:  "persönliche Abschiedsfeier" bedeutet


- welche passenden Kooperationspartner wir einbinden 

 

Als Biographin und Trauerbegleiterin sehe ich mich vor allem in der Rolle der aktive Zuhörerin und Impulsgeberin. Die  Gestaltung der Abschiedsfeier ergibt sich aus unseren Gesprächen und orientiert sich an der Persönlichkeit und dem Wesen des oder der Verstorbenen.


Gern berate ich Sie hinsichtlich der:

-  Auswahl des besonderen Ortes für Ihre persönliche Abschiedsfeier, 

- zur räumlichen Gestaltung

- zur Musikwahl und zu künstlerischen Einlagen. 

- Die Wahl der Kleidung in der ich erscheine, überlasse ich Ihnen.

 

Durch unsere intensive Zusammenarbeit  entsteht eine persönliche Abschiedsfeier, die wie ein Spiegel die Persönlichkeit Ihres geliebten Menschen reflektiert. Ein Fest, das neben aller Wehmut Trost spendet und facettenreiche Stimmungen von Lebendigkeit, Leichtigkeit und Besinnlichkeit enthält. 

MEIN WUNSCH

Mein Wunsch ist es, Sie darin zu bestärken, sich selbst einzubringen. Dann wird die Trauerfeier mehr als ein trauriges Ereignis.  Sie wird zur Chance diesen Tag als einzigartiges und unterstützendes Erlebnis in Erinnerung zu behalten.

Machen Sie sich ein Bild über die von mir konzipierten persönlichen  Abschiedsgestaltungen und lesen Sie, was zufriedene Kunden und die Presse über meine Arbeit sagen.

Wo arbeitet die Biographin Irene Wahle

...im deutschsprachigen Raum.


Den Schmerz des Abschieds kann Ihnen niemand nehmen. Doch durch bewusste Auseinandersetzung können Sie sich die schwersten Augenblicke Ihres Lebens tragbarer gestalten.




Anfrage senden 


IHRE FRAGEN UND MEINE ANTWORTEN

Wie lange dürfen Verstorbene zu  Hause bleiben, damit alle Abschied nehmen können?

Nach dem deutschen Bestattungsgesetz im Regelfall 36 Stunden, danach mit Genehmigung der Gemeinde bis zu 72 Stunden. (BestattG, Abschnitt II )

Wozu ist eine Abschiednahme gut?

Die Abschiednahme hilft uns zu begreifen, dass ein Mensch von uns gegangen ist. Unser Unterbewusstes, dass für dieses Begreifen zuständig ist, versteht nur in bildhaften Gefühlen. Das ist gerade bei plötzlichen Todesfällen ganz wichtig, denn ansonsten warten die Betroffenen unbewusst ein Leben lang darauf, dass der Verstorbene wieder durch die Tür kommt, die er gesund und munter verlassen hat, als man sich das letzte Mal sah.
Auch in den Fällen, in denen Menschen lange gelitten haben, ist eine Abschiednahme hilfreich. Die Hinterbliebenen können sich mit eigenen Augen davon überzeugen, was das bedeutet: "De Tod erlöste ihn und schenkte ihm Frieden". Wenn der Gevatter die Augen eines Menschen schließt, dann entspannen sich die Gesichtszüge oft der ganze Mensch. Das nach allem Erlebten zu sehen, tröstet die Hinterbliebenen. Das wurde mir oft berichtet.

Wozu eine persönliche Trauerfeier?

Weil Gevatter Tod plötzlich kommt. Einen Menschen zu verlieren, der einem nahe stand, gehört zu den schmerzvollsten Augenblicken im Leben. Eine persönliche Trauerfeier, in die Sie sich selbst mit Ihren Gedanken, Gefühlen und Ideen einbringen unterstützt Sie darin, diesen Tag neben allem Schmerz als etwas Besonderes zu erleben.

Was ist bei der  persönlichen Trauerfeier erlaubt?

Erlaubt ist das, was Ihnen gefällt, hinsichtlich der: Raumgestaltung, der Musikwahl, der kleinen Mitbringsel und der letzten Gedenkrede.

An welchen Orten darf eine persönliche Trauerfeier stattfinden?

An den Orten, die Ihnen einfallen und die zu Ihren Lieblingsorten zählen. Möglicherweise ein schönes Schloss, ein Steinkreis, ein Leuchtturm, eine Waldwiese, das Lieblingsrestaurant oder gar der Lieblingsstrand.

Wozu die persönliche Trauerfeier an einen besonderen Ort verlegen?

Weil an diesen Orten, anderes als in einer Trauerhalle, Leben in der Athmosphäre liegt, die Sie trägt. In dem Konzertsaal eines Schlosses wird Musik gespielt, die Menschen heiraten möglicherweise dort. Sie selbst verbinden möglicherweise positive Erinnerungen damit. All das trägt in schmerzvollen Situationen und macht aus einem Abschied ein würdevolles und unvergessliches Erlebnis.

Welche Kleidung muss ich zur Trauerfeier tragen

Der Tag von jemandem endgültig Abschied zu nehmen, zählt zu den schwersten Momenten im Leben von uns Menschen. Ob es nun ein Angehöriger, eine Kollegin, ein Freund oder ein Geschäftspartner war. Tod lässt niemanden unberührt. Deswegen empfehle ich: Wählen Sie festliche Kleidung - entsprechend dem letzten Fest im Dasein eines Menschen. Aber wählen Sie selbst die Farbe aus. Ihre Kleidung ist Ihre "Rüstung" während der Trauerfeier und danach, die Sie schützt.

Was mache ich, wenn die Angehörigen ausdrücklich schwarze Kleidung wünschen?

Wenn es für Sie in Ordnung geht, kommen Sie diesem Wunsch nach. Wenn Sie aber merken, dass Sie sich durch diese Farbe schwach fühlen, hören Sie auf sich selbst und wählen die Kleidung die gut für Sie ist. Wichtig ist letztlich, dass Sie durch Ihr Dasein ein Teil der Trauergemeinde sind, die den Angehörigen hilft, den unwiederbringlichen Abschied zu bewältigen.

In welchem Fall kleide ich mich in schwarz?

Hüllen Sie sich nur in schwarz, wenn Sie das Gefühl haben, dass das für Sie stimmig ist.

Darf ich auch selbst sprechen?

Selbstverständlich können Sie sich auch in Ansprache einbringen. Gern unterstütze ich Sie dabei. Aus meiner Erfahrung hilft es den Hinterbliebenen, selbst Worte des Dankes an den Verstorbenen zu richten.

Muss man auf seinem Stuhl sitzen bleiben oder darf man sich auch an den Sarg setzen?

Selbstverständlich. Sie sind die Auftraggeber der persönlichen Trauerfeier. Sie haben diesen Raum gemietet und dürfen sich darin bewegen und platzieren, wie es für Sie gut ist.

Muss ich die vorgegebene Raumordnung einhalten oder darf ich auch nach meinen Wünschen Stühle rücken?

Selbstverständlich. Sie haben diesen Raum gemietet. Sofern dort keine feste Bestuhlung ist,  können Sie den Raum nach Ihren Vorstellungen umbauen. Fragen Sie die Mitarbeiter des Bestattungsunternehmens. Sie werden Sie sicher dabei unterstützen.

Was sage ich, wenn ein enger Freund, ein Nachbar oder ein Kollege verstorben ist?

Sterben und Tod sind Ereignisse, die niemanden unberührt zurücklassen. Immer wieder höre ich, welche Schwierigkeiten es Menschen macht, mit den Angehörigen der manchmal urplötzlich oder nach langer Krankheit Verstorbenen zu kommunizieren. Die Unsicherheit, das Falsche zu sagen macht vielen zu schaffen und so schweigen sie oft.
Angehörige haben mir oft erzählt, wie gut es Ihnen tut, ein ehrliches oder anteilnehmendes Wort von denen zu hören, die mit den Verstorbenen Lebenszeit verbracht haben.
Faustregel:
Seien Sie ehrlich, denn Hinterbliebene haben höchst sensible Antennen und spüren alles Unechte. Sagen Sie das, was Sie aus Ihrem Herzen heraus sagen möchten. Das kommt immer an. Fragen Sie sich, was Sie hören möchten, wenn ein Ihnen naher Mensch sterben würde.
Möglicherweise sind Sie selbst genauso schockiert und sprachlos wie die Hinterbliebenen.
Dann sagen Sie genau das: "Ich bin schockiert und sprachlos."
Die Hinterbliebenen werden es Ihnen danken.
  

Darf ich die Urne öffnen lassen, um etwas mit auf die letzte Reise zu geben?

Ja, das dürfen Sie selbstverständlich. Wenn Sie einen Brief, Bilder oder kleine Zeichen der Erinnerung mitgeben wollen, bitten Sie den Bestatter oder den Friedhofsangestellten die Urne zu öffnen. Die Asche Ihrer Lieben befindet sich in einer sogenannten Aschekapsel. Zwischen dieser Kapsel und der eigentlichen Urne ist Platz für Kleinigkeiten, wie oben beschrieben.



 Anfrage senden




--> weiter: Trauerreden & Rituale ...



  •  
  • Folgen Sie mir und lesen -
    kurz und frisch:
    Aktuelles, Meinungen ...



     
  •  



















irene wahle - trauer, reflexionen, träume